weiterlesen

1. & 2. September 2014

Der Vorlauf der DM zum Nachlesen

Dieser Ticker wird nicht mehr aktualisiert

02. September 2014, 20:03 Uhr

Der Plan für morgen steht

Wir werden morgen, wie eigentlich für heute geplant, mit den FS 4er Disziplinen starten. Hinzu kommen noch die 4er Kappenrelativer.
Mal schauen, was wir bis Mittag schaffen.

Ab 13:00 Uhr sind die 8er, die Artistik-Disziplinen und die 2er Kappenrelativer auf Standby, um zügig in den Wettbewerb einsteigen zu können.

Take off der ersten Load ist 8:00 Uhr, der erste Call kommt dementsprechend um 7:40 Uhr.

Eine gute Nacht vom Kindel !

02. September 2014, 19:47 Uhr

2. Wettbewerbsbesprechung

Mittlerweile sind alle Teilnehmer der übrigen Disziplinen angereist und wurden durch den Wettbewerbsleiter Christoph Aarns offiziell begrüßt.
Auch hier stellen die Team-Captains sich und ihr Team in kurzen und knackigen Worten vor (siehe Bild).

Momentan läuft die Auslosung der Artistik-Disziplinen.

02. September 2014, 18:51 Uhr

Abbruch

Es wird nicht mehr besser, im Gegenteil, aber noch dunkler kann es eigentlich nicht mehr werden.
Für heute ist der Sprungbetrieb abgebrochen.

Um 19:00 Uhr findet die nächste Wettbewerbsbesprechung für alle neuen Disziplinen statt, die morgen starten.

02. September 2014, 17:16 Uhr

Kommando zurück

Das blaue Loch war schneller weg als gedacht.
Die Teams sind wieder zurückgekommen.
Die Ansage ist hartes Standby, sollte es wieder besser aussehen, werden wir zügig los legen.

02. September 2014, 16:38 Uhr

Es geht los !

Einmal rumgedreht und schon wird’s Wetter besser !
Wir starten den Wettbewerb !

Da wir mit 2 DO’s fliegen, haben gleich 6 Teams einen 20 Minuten Call bekommen.
Die Show eröffnen NeVa, Para4, FlashFour Soest, Quaterna, AtomiX und Wolfpack.

Wir sind gespannt !
Sobald die ersten Zahlen an der Tafel stehen melden wir uns wieder !

02. September 2014, 16:11 Uhr

Die Löcher werden größer ....

...aber leider in der falschen Richtung.

Als kleinen Pausenfüller und Ergänzung zu Henning’s 8er Ausführungen kommt jetzt hier die Auslosung der 8er Einsteiger Klasse (die Auslosung der 8er Offenen Klasse ist identisch mit der 4er Offenen Klasse):

Runde 1:
A, 2
Open Diamond, Quads – Quads

Runde 2:
F, 8
Zipper, Double Satellite – Double Satellite

Runde 3:
G, 1
Opposed Arrowhead, Donutflake – Donutflake

Runde 4:
B, 3
Stairstep, Double Chinese Tees – Double Donuts

Runde 5:
C, 7
Venus, Sidebody Donut – Sidebody Donut

Runde 6:
D, 9
Compressed Donuts, Accordian – Opposed Stairstep

Runde 7:
H, 4
Double Spider, Compressed Diamonds – Compressed Diamonds

Runde 8:
E, 10
Old Bone, Nacho – Nacho

Runde 9:
K, 6
Opposed Crank, Star – Star

Runde 10:
J, 5
Donut Cross, Snowflake – Norwegian Donut

Runde 11:
C, 6
Venus, Star - Star


Wir warten weiter ....

02. September 2014, 15:41 Uhr

Ein paar Gedanken zum 8er

[von Henning aus dem Off]
Weil's ja wohl noch einen Moment dauert und damit ich morgen ausschlafen kann, schon jetzt ein paar Gedanken zur Auslosung im 8er. Grundsätzlich ist hier die Problematik mit den Blöcken auf dem relativen Wind nicht so bedeutsam wie im 4er. Denn zum einen dauert es bei Verwendung von Standardexits ohnehin länger bis die erste Formation steht und zum anderen ist der Anteil der Arbeit im "Subterminal-Bereich" bei 50 Sek. Arbeitszeit geringer.

Also schauen wir uns die Sequenzen an: Eine ultraschnelle Runde erkenne ich nicht, aber in Runde 7 sind zumindest 3 Randoms mit einem schnellen Block kombiniert. Da kann was gehen. Auch Runde 9 sollte recht flott von der Hand gehen, v.a. weil sie keinen Positionstausch erfordert. Schnelle Blöcke gibt es ferner in den Runden eins und zehn, allerdings sind sie technisch anspruchsvoll zu fliegen bzw. aufzubauen oder sie kommen in Kombination mit einem eher zeitraubenden Random daher. Gleichwohl sind das 4 Runden, die oberhalb des Teamschnitts zu absolvieren sind.
Dazu kommen von Sprung 2-5 vier Runden mit schnellen Sequenzen und je einem Zeitfresser-Block (13, 19, 2 und 8). Wenn die technisch gut gelingen, verliert man keinen Boden ggüb. dem Teamschnitt, im Gegenteil.
Es bleiben mit den beiden Runden 6 und 8 nur zwei Sprünge, die bei noch so guter Ausführung langsam sind und bleiben, weil einfach lange Bewegungen zu zeigen sind. Gleichwohl muss man hier nicht so viel verlieren wie an anderer Stelle zu gewinnen ist.

Fazit: Die 8er-Auslosung ist KEINE langsame, sondern eher die Gelegenheit, den Teamschnitt am Scoreboard auf einen neuen Höchststand zu bringen. Nach einem Highscore in einer einzelnen Runde schreit die Auslosung hingegen nicht, aber so etwas passiert ja auch nicht auf Kommando, sondern weil einfach alles gut zusammenpasst. Das ist allen Teams zu wünschen.

Und jetzt fangt endlich mit dem 4er an!!!

02. September 2014, 14:48 Uhr

Ab jetzt Standby

Ein zäher Tag, dieser erste Wettkampftag.
Aber wir lassen uns die Laune nicht verderben !
Es wird immer wieder gerollt und schließlich bleibt viel Zeit bei einem Kaffee zu plaudern.

Sobald es Neuigkeiten gibt melden wir uns umgehend zurück !

02. September 2014, 13:13 Uhr

Wir bleiben dabei

Aufgrund der aktuellen Wetterlage haben wir einen weiteren Break bis 14:30 Uhr ausgesprochen. Es nieselt, aber die Wolkendecke wird dünner und man kann schon kleine blaue Löcher entdecken ...

02. September 2014, 13:09 Uhr

Weiterhin Break bis 13 Uhr

Wir haben noch eine Stunde verlängert. Ab 13:00 Uhr gehen wir in Standby über, da die Wettervorhersage für heute Nachmittag Besserung ankündigt.

02. September 2014, 11:29 Uhr

Was tun bis Mittag?

[von Henning aus dem Off]
Bevor es dann hoffentlich losgeht, bleibt noch ein bisschen Zeit für die Einblicknahme ins Teilnehmerfeld. Wer es noch nicht entdeckt oder ausgiebig studiert hat: Unter 'teams' und der jeweiligen Disziplin sind alle teilnehmenden Mannschaften gelistet, so dass Ihr die Gesichter zu den Namen anschauen, die Teamgeschichte verfolgen oder die selbst formulierten Erwartungen an den Wettbewerb nachlesen könnt.
Erfreulich viele Teams haben von der Möglichkeit, sich uns allen ausführlicher vorzustellen, Gebrauch gemacht. Es ist wirklich entzückend, was unter dem Motto "Pimp your Teameintrag" entstanden ist - also unbedingt anschauen!
Wenn nur ein unbebilderter Eintrag mit Namensliste erscheint, kam von den betreffenden Teams leider kein Input - die Basisarbeit haben die Dädalanten und der DFV geleistet.

In Eisenach werden übrigens schon 8er gebrieft, da die Auslosung identisch mit der des 4ers ist. So kann man die Zeit bis high noon natürlich auch sinnvoll füllen.

02. September 2014, 09:31 Uhr

Der Break wurde bis 12 Uhr verlängert

Zeit, hier mal ein paar Teams vorzustellen, damit wir wissen, mit wem wir es zu tun haben.

Da sind z.B. die Jungs vom Airbus 4er Illertissen, die Henning gestern Abend im Newsticker bereits sehr hervorgehoben hat (Olaf Biedermann, Göran Meyer, Thomas Mack und Christian Schäfer). Alles erfahrene Wettbewerbsspringer mit zwei mehrfachen Deutschen Meistern.
An dieser Stelle wünschen wir Andsger Trögele nochmals gute Besserung !

Auch gespannt sind wir auf die alten Hasen von GoJump X-Ray Gransee mit Uli Sehrbrock, Steffen Schiedek, Mike Vetter und Kai Wolf, nebst Videomann Alex „Dude“ Hau. Bei einer Team-Sprungzahl von insgesamt über 50.000 kann man so einiges erwarten.
Anzumerken ist hier jedoch, dass eine Person alleine über 21.000 (!!!) Sprünge hat. Wir nennen an dieser Stelle jedoch keinen Namen, sondern staunen in Ehrfurcht. (Kai, wie hast Du das nur geschafft ?!?)

Die Jungs und Mädels von AtomiX YUU Skydive mit Janina Jungen, Holger Sass, Peter Ingenhaag und Andrea Kleinschmidt sollten nicht unterschätzt werden vorne mitzuspringen (wenn vielleicht auch nicht ganz vorne ?!?) auch hier wurde kurz vor der Meisterschaft noch schnell ein Tunneltraining absolviert.

Team NeVa vom FSZ Saar mit Christian Schlichting, Uwe Rospert, Martin Petry und Rolf Bormet, die die Mitteldeutsche Meisterschaft 2014 hier in Eisenach gewonnen haben, sind in top Form.

FlashFour Soest mit Volker Wesenberg, Claire Rebhahn, Oliver Meiswinkel und Mark Zimmermann, die die Deutsche Meisterschaft 2013 in Saulgau in der Einsteiger-Klasse gewonnen haben und auf der Mitteldeutschen Meisterschaft dieses Jahr einen hervorragenden 2. Platz belegt haben, rechnen wir ebenfalls gute Chancen aus, weit nach oben zu kommen.

Die Titelverteidiger vom letzten Jahr, ISB-Paratec-Saar mussten, wie von Henning bereits erwähnt, ihre Teilnahme leider kurzfristig aus beruflichen Gründen absagen.
Schade, wir haben uns bereits auf einen nervenaufreibenden Zweikampf gefreut !

Ganz überraschend haben sich die Chicas reReloaded mit Marion “Mo“ Thomas, Sylvia „Sia“ Maier, Petra Bärenfänger und Janine Tillenburg. In dieser Konstellation null Trainingssprünge und null Tunnelstunden, aber reich an Erfahrung, Charme und Gelassenheit.
Wir haben mit den „No Angels“ bestehend aus Susanne Ampßler, Maren Werner, Snezi Bastuck und Simone Bootz und dem Team Schmetterding mit Sarah Mertes, Lucie Hannappel, Susann „Schnusi“ Kostrzewa und Stephanie Meyer (beide Teams vom FSZ Saar) nun 3 Teams in der Frauenwertung.

In der Fortgeschrittenen Klasse wird es ebenfalls spannend.
Unser Platzteam 4Motion mit Ulrike Borngräber, Carsten Mehr, Uwe Müllerschkowski und Elli Wagner-Gantzer hat bereits mehrere Wettbewerbe gewonnen ( gute Besserung an Dieter Sieweke, der sich während eines Trainings verletzt hat). Sie werden sich einen heißen Kampf mit den Mädels von In Touch aus Kassel liefern, hierzu gehören Lena Bartel, Lisa Bringmann, Julia Lorenz und Jackie Emmermann.
Auch die Mädels von Wega werden hier mitmischen, bestehend aus Kerstin Weihe, Katharina Reiß, Yasmin Schütte und Tina Scheuermann.
Das Team #Hashtag (Nina Glogowski, Jelena Baetz, Dirk Werres und Dennis Promper) hat beim MiniMeet einen Schnitt von 9,8 Punkten gesprungen und schielt ebenfalls auf einenTreppchen-Platz.

In der Einsteiger-Klasse sind die Teams Subbotnik Freifallkombinat Eisenach (Ilka Schilling, Udo Förster, Matthias Schaub und Dirk Erdmann), sowie Fail Better (Andreas Doehler, Carsten Lembeck, Philip „Airbob“ Rudolph und Alexandra Oppermann) heiße Anwärter auf die Medaillen, genau so wie das Team 3 Engel für Basti mit Sebastian Ehrenfried, Jasmin Hennegriff, Melanie Paetzold und Sybille Vogl.
Nicht zu vergessen das Team „Das KO’s“ vom FSZ Saar (Carole Faber, Bernd Koller, Christian Korte und Susi Puhl), die bereits bei der DM 2013 in Saulgau den 3. Platz in der Einsteiger-Klasse belegt haben.

Es verspricht ein sehr spannender Wettbewerb in allen Disziplinen zu werden !

Sobald etwas passiert, melden wir uns zurück.

02. September 2014, 08:44 Uhr

Einen schönen guten Morgen aus Eisenach !

Das Wetter sieht nicht wirklich gut aus, es nieselt, und die Aussicht auf Besserung .....
Gerade wurden die neu angereisten Teilnehmer in einer Ansprache begrüßt und jeder Team-Captain hat sich und sein Team vorgestellt. Eine nette Idee, jetzt weiß man, wer die Konkurrenz ist !
Da es jetzt richtig anfängt zu regnen ist ein Break bis 10:30 Uhr ausgesprochen worden.

01. September 2014, 21:30 Uhr

Zur Auslosung

[von Henning aus dem Off]
Sie hat es in sich, die Auslosung, auch wenn vieles auf den ersten Blick "geradeaus" geht. Nur zwei Tauscherrunden müssen absolviert werden - in Runde 4 tauscht das Frontpiece, in Runde 6 das Rearpiece, ansonsten wird entweder gar nicht oder (in Rd. 1) hin und zurück getauscht.
Für die Köpfe ist das beinahe die bestmögliche Konstellation. Wo also sind die Knackpunkte oder was spricht gegen Rekordscores für die Teams? Zunächst einmal gibt es in 8 von 10 Runden Blöcke aus der Tür zu zeigen. Da rast die Zeit, bis die ersten Punkte erflogen sind, Nur exitstarke bzw. wohl trainierte Teams behalten hier die Chance, innerhalb ihres Solls zu bleiben. Außerdem gibt es keine wirkliche Burner-Runde, bestenfalls gegen Ende des Wettbewerbs flüssige Sprünge mit reichlich Punktepotenzial, wenn die Blöcke optimal laufen (z.B. Runden 7 und 9).
Und wie geht's los? In Runde 1 wird das harmonischste Frontpiece gesucht. Einmal wird das Compressed rückwärts und einmal vorwärts gedreht - wer das allein mit Kraft versucht, macht Bekanntschaft mit der Fliehkraft.
Auf in den Tanz!

01. September 2014, 21:22 Uhr

Abendprogramm

Es wird bereits gerollt, dass die Bretter glühen.
Team Airbus wurde im Dunkeln beim Exit-Training an der DO beobachtet ...
Morgen früh starten wir mit der 1. Runde der Offenen Klasse.
Die Teams NeVa, Para4 und FlashFour Soest werden den Wettbewerb eröffnen.
Es folgt die Fortgeschrittene Klasse und anschließend die Einsteiger Klasse.

Einen schönen Abend aus der Einsatzzentrale Mitteldeutschlands !

01. September 2014, 21:09 Uhr

Auslosung FS 4er Fortgeschrittene Klasse

Runde 1:

9, A, C
Cat+Accordian – Cat+Accordian, Unipod, Murphyflake


Runde 2:

F, 20, D
Open Accordian, Piver – Viper, Yuan

Runde 3:

19, G, 1
Ritz – Icepick, Cataccord, Snowflake - Snowflake

Runde 4:

L, O, 2
Adder, Satelite, Sidebody Donut – Sideflake Donut

Runde 5:

P, 8, 18
Sidebody, Canadian Tee – Canadian Tee, Zircon - Zircon


Runde 6:

21, E, N
Zig Zag – Marquis, Meeker, Crank


Runde 7:

Q, H, J, B
Phalanx, Bow, Donut, Stairstep Diamond


Runde 8:

7, 14
Sidebuddies – Sidebuddies, Bipole - Bipole


Runde 9:

4, K, 6
Monopod - Monopod, Hook, Stardian - Stardian


Runde 10:

22, 11
Tee – Chinese Tee, Photon – Photon

Runde 11:

9, M, N
Cat+Accordian – Cat+Accordian, Star, Crank

01. September 2014, 21:01 Uhr

Favoriten-Umfrage

[von Henning aus dem Off]
Wer wird Dt. Meister in der offenen 4er-Klasse? Auf der DFV-Hauptseite lief über drei Wochen eine Umfrage, bei der für eines von vier Teams (Airbus, ISB-Paratec-Saar, Ususal Suspects und AtomiX) votiert bzw. das Kreuzchen bei "keiner davon" gesetzt werden konnte. Das Ergebnis wurde gestern publiziert, scheint allerdings, um es vorsichtig zu formulieren, etwas verzerrt zu sein, wie das bei online-Umfragen leicht möglich ist. Bei allem Respekt für etwaige Leistungssteigerungen beim Team AtomiX ist ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem Airbus 4er nicht wirklich zu erwarten.

Wie ist die Lage also tatsächlich? Jedenfalls erst einmal anders als beim Start der Umfrage, denn Titelverteidiger ISB-Paratec-Saar musste die Teilnahme aus terminlichen Gründen vor knapp einer Woche absagen. Dafür ist mit GoJump-X-Ray ein anderes Team aufgetaucht, das mit sehr erfahrenen und hochklassigen Springern besetzt ist und trotz überschaubarem Trainingspensum weit oben in der Ergebnisliste zu finden sein sollte.
Airbus kann nicht in ursprünglich gemeldeter Besetzung an den Start gehen, da Videomann Andsger im Training einen schweren Landunfall erlitt und die DM - glücklicherweise mit überschaubaren Blessuren - aus dem Krankenhaus verfolgen muss (alles Gute!).

Und nu? Ich lege mich mal mit einer Prognose fest:
Der Airbus-4er war Favorit und ist es trotz des Umbaus auf dem Videoslot geblieben. Das Team sprang bereits letztes Jahr in Saulgau auf sehr hohem Niveau, verpasste den Titel nur um einen Punkt und hat sich seither gewiss nicht verschlechtert, sondern hat sehr ordentlich trainiert. Also werden wir einen Start-Ziel-Sieg erleben, und es würde mich wundern, wenn es hier in Expertenkreisen eine andere Meinung geben sollte.
Wer zweiter werden will, muss die Alt-Internationalen von GoJump-X-Ray schlagen, und das traue ich vor Wettbewerbsbeginn keinem der Verfolgerteams zu. Die Vier sind locker, haben Spaß, nichts zu verlieren und vor allem mehr als 50.000 Sprünge Erfahrung im Gepäck. Das wird zwar nicht für Gold reichen, aber eben für die Vizemeisterschaft sorgen, zumal der Dude als Videomann auch alles ins Bild bringen wird.
Um den dritten Platz wird ein enger Kampf zwischen den Usuals und AtomiX entbrennen, wobei ich von keinem der beiden Teams in der jüngeren Vergangenheit Sprünge oder Scores gesehen habe. Springerisch könnten sie auf sehr vergleichbarem Niveau unterwegs sein, so dass ausschlaggebend sein wird, wer weniger Fehler begeht. Und da tippe ich auf die Truppe um Spieli, eben weil er dabei ist und seine beispiellose Wettbewerbserfahrung einbringen kann. Spannung ist jedenfalls vorprogrammiert, zumal AtomiX mit Trainerfuchs Luc Verstrepen auch keinen Anfänger an seiner Seite hat.

Allen Teams, auch den hier nicht genannten, sei viel Erfolg und eine Leistung möglichst nahe am springerisch Möglichen gewünscht!


01. September 2014, 21:00 Uhr

Auslosung FS 4er Einsteiger Klasse

Runde 1:

O, 9
Satellite, Cat+Accordian – Cat+Accordian

Runde 2:

F, 4
Open Accordian, Monopod - Monopod

Runde 3:

M, 19
Star, Ritz - Icepick

Runde 4:

E, 2
Meeker, Sidebody Donut – Sideflake Donut

Runde 5:

B, 7
Stairstep Diamond, Sidebuddies - Sidebuddies

Runde 6:

O, 21
Satellite, Ziag Zag - Marquis

Runde 7:

F, 6
Open Accordian, Stardian - Stardian

Runde 8:

M, P, A
Star, Sidebody, Unipod

Runde 9:
E, Q, H
Meeker, Phalanx, Bow

Runde 10:

B, N, J
Stairstep Diamond, Crank, Donut

Runde 11:

O, P, Q
Sattelite, Sidebody, Phalanx

01. September 2014, 20:52 Uhr

Eifriges Rollen

Kaum ist die Auslosung bekannt, werden emsig die Formationen geübt...

01. September 2014, 20:17 Uhr

Auslosung FS 4er Offene Klasse und Frauenwertung

Runde 1:

16, A, 12
Compressed - Box, Unipod, Bundy - Bundy

Runde 2:

F, 20, 13
Open Accordian, Piver – Viper, Offset - Spinner

Runde 3:

19, G, 1
Ritz – Icepick, Cataccord, Snowflake - Snowflake

Runde 4:

3, L, O, 2
Side Flake Opal – Turf, Adder, Sattelite, Sidebody Donut – Side Flake Donut

Runde 5:

P, 8, 18
Sidebody, Canadian Tee – Canadian Tee, Zircon - Zircon

Runde 6:

21, 10, 17
Ziag Zag – Marquis, Diamond – Bunyip, Danish Tee - Murphy

Runde 7:

15, H, J, B
Caterpillar - Caterpillar, Bow, Donut, Stairstep Diamond

Runde 8:

7, 14, E,
Sidebuddies – Sidebuddies, Bipole – Bipole, Meeker

Runde 9:

4, K, 6
Monopod – Monopod, Hook, Stardian - Stardian

Runde 10:

22, 11, N
Tee – Chinese Tee, Photon – Photon, Crank

Runde 11:

9, M, 5
Cat+Accordian – Cat+Accordian, Star, Opal - Opal

01. September 2014, 19:58 Uhr

Die Auslosung läuft...

Jetzt wird's spannend!

01. September 2014, 19:39 Uhr

Der erste offizielle Teil ist vorüber

Die Eröffnung erfolgte mit einer Ansprache von Wettbewerbsleiter Christoph Aarns.
Gleich werden die Sprünge für alle 4er Disziplinen gelost, die direkt hier veröffentlicht werden, also dran bleiben !

01. September 2014, 19:05 Uhr

Kurze Verzögerung im Zeitplan

Da zwischendurch der Sprungbetrieb aufgrund der Wettersituation wieder kurz unterbrochen werden musste, wird die Wettbewerbsbesprechung um 30 Minuten nach hinten verschoben.
Wir starten also um 19:30 Uhr mit der Wettbewerbsbesprechung, anschließend werden die Sprünge der 4er Disziplinen gelost.

01. September 2014, 15:22 Uhr

Erste Load für heute gestartet

Der Himmel reißt auf und die erste Load des Tages ist gerade gestartet, die zweite DO rollt bereits zur Startbahn. Die Teams nutzen den letzten Tag vor Beginn der Deutschen Meisterschaft für weitere Trainingssprünge.
Das Manifest-Board ist voll !
Wir melden uns pünktlich zur Wettbewerbsbesprechung wieder, um zeitnah die Auslosung der 4er Disziplinen bekannt zu geben.

01. September 2014, 13:46 Uhr

Ein herzliches Willkommen aus Eisenach zur Deutschen Meisterschaft 2014 !

Der Countdown läuft, morgen geht es los.

Das Wochenende war vom Wetter her ziemlich durchwachsen, tiefe Wolken haben uns immer wieder zu Pausen gezwungen.
Nichts desto trotz haben die bereits angereisten Teams unser Team-/Packzelt bezogen und noch etliche Sprünge machen können.
Ein Team hat sogar nach mehreren Trainingssprüngen nachts noch schnell eine Tunnelsession in Bottrop eingeschoben, wo noch andere Teams anzutreffen waren, die hier ab morgen im Wettbewerb springen.
Es wird also bis zuletzt alles gegeben.

Die Halle wurde zur Eventarea umfunktioniert und bietet neben Rollfläche und diversen Sitzmöglichkeiten eine Chillout-Ecke, von wo man über 4 Monitore live die Arbeit der Schiedsrichter verfolgen kann.

Unsere Platzmasseurin Martina „Knetina“ Nikolajew reiste Samstag Nachmittag an und war bereits innerhalb von 30 Minuten für den Rest des Tages ausgebucht. Ihr extra angeschafftes Ultraschallgerät zwecks muskulärer Tiefenentspannung ist der absolute Renner, wie ... dekadent !

Auch heute wollen noch viele Teams trainieren, momentan sind wir aufgrund der Wetterlage auf standby.


Morgen, am Dienstag geht dann der Wettbewerb los.

Unser Zeitplan für diese Deutsche Meisterschaft sieht wie folgt aus:

Montag, 1. September:
19:00 Uhr Wettbewerbsbesprechung und Losung 4er

Dienstag, 2. September:
8:00 Uhr Begrüßung der Teilnehmer, Eröffnung der Deutschen Meisterschaft, anschließend Wettbewerbsbeginn FS 4er
19:00 Uhr Wettbewerbsbesprechung und Losung FS 8er / VFS 4er / Freefly / CF 4er Rotation / CF 2er Sequenz

Mittwoch, 3. September:
8:00 Uhr Begrüßung der neu angereisten Teilnehmer, anschließend Wettbewerbsbeginn Fortführung FS 4er / FS 8er / VFS 4er / CF 4er / CF 2er
19:00 Uhr Wettbewerbsbesprechung und Losung Freestyle

Donnerstag, 4. September:
8:00 Uhr Begrüßung der neu angereisten Teilnehmer, anschließend Wettbewerbsbeginn Fortführung aller Disziplinen

Freitag, 5. September:
8:00 Uhr Fortführung aller Disziplinen

Samstag, 6. September:
8:00 Uhr Fortführung aller noch offenen Disziplinen
Siegerehrung nach Abschluss des Wettbewerbs
Gemeinsames Abendessen und Party

Sonntag, 7. September:
Ausweichtag
Siegerehrung spätestens 15:00 Uhr


Leute, es kann los gehen ! Wir freuen uns !

01. September 2014, 11:29 Uhr

Die Auslosung ist vorbereitet...

Aktuell

Alle Bilder zur DM2014

Unsere täglichen Bildergalerien auf einer Seite vereint...

Für schwächere Internetverbindungen alternativ auch tageweise bei den Meldungen

 

DFV FSC Dädalus

Deutsche Meisterschaft 2014 im Fallschirmspringen — ausgerichtet von FSC Dädalus im Auftrag des Deutschen Fallschirmsportverband

eMail · Kontakt · Impressum

facebooktwitter

Diese Webseite ist für Euch!

Welche Wünsche habt Ihr an dieses DM-Web? Was können wir besser machen oder ergänzen? Teilt es uns bitte mit — z.B. einfach über den Schnellkontakt.

Informationen zum Fallschirmsport

Allgemeine Infos zu unserem Sport und dem Deutschen Fallschirmsportverband findet Ihr unter www.dfv.aero.

Der Ausrichter FSC Dädalus

Die offizielle Homepage des ausrichtenden Vereins der DM2014 findet Ihr unter www.fallschirm-eisenach.de.

Schnellkontakt